A Book about Dreams
A neutral point of view of a state
which seems to be unreal
This book offers space to focus on the state we spend a great part of our life in – although mostly unconsciously: dreaming.
Humans spend one-third of a lifetime sleeping and about a fourth of that dreaming. If the body sleeps the active consciousness is switched off. Muscels relax but the brain never sleeps. It is working the entire time and a little part of this neural firework reaches our consciousness while we are dreaming.
Dream research is still in the early stages. Thus this book is a combination of what is known about dreaming.
It starts with sleeping in general and the phases of dreaming,
is then dealing with dream scientists such as Freud and also focuses on theories of current neurologists.
Concept | Design | Text
Traumraum
Eine neutrale Betrachtungsweise
eines irreal erscheinenden Zustandes
Dieses Buch soll Raum geben, um sich mit dem Zustand zu beschäftigen, in dem wir einen Großteil unseres Lebens – allerdings meist unbewusst – verbringen. Dem Träumen.
Der Mensch verbringt ein Drittel seiner Lebenszeit schlafend, davon träumt er ungefähr ein Viertel. Wenn unser Körper schläft, ist das aktive Bewusstsein abgeschaltet. Der Körper entspannt sich, die Muskeln erschlaffen, doch das Gehirn schläft nie.
Das Gehirn arbeitet weiterhin und ein Teil des Nervenfeuerwerks dringt durch den Traum bis zu unserem Bewusstsein vor.
Da sich das Träumen noch in den Anfängen seiner Erforschung befindet, stellt das Buch eine Zusammenstellung dessen dar,
was bisher über das Träumen bekannt ist.
Angefangen mit dem Schlaf an sich und seinen Traumphasen,
den Traumforschern – von Freud bis zu Ansätzen aktueller Neurologen, über den Traum bis hin zu modernen Traumtechniken.
Konzept | Design | Text